Unternehmerisch Denken

Termin: 03.01.2019
Dozent(en): Prof. Dr. Jennifer Kunz, Dr. Ralf Sattler

LEHREINHEIT

 

Im Mittelpunkt der drei Tage steht eine Unternehmenssimulation. Die MBA-Teilnehmer übernehmen die Aufgaben der Geschäftsführung; aufgeteilt in eine strategische Analyse, eine darauf aufsetzende Planung und deren operative Umsetzung. Dabei geht es einerseits um die güterwirtschaftliche Seite (Beschaffung, Produktion und Absatz), andererseits um die erfolgs- und finanzwirtschaftlichen Voraussetzungen und Konsequenzen (Auswirkungen auf Liquidität und Cashflow, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung).

Die Simulation erfolgt in einem Wettbewerbsumfeld – die Unternehmen treten auf einem Markt gegeneinander an. Ziel ist es letztlich, am Markt erfolgreich zu bestehen. Dies muss am Ende der Simulation von der „Geschäftsführung“ gegenüber den „Aktionären“ präsentiert werden. Besonderer Wert wird dabei auf die betriebswirtschaftliche Schlüssigkeit der Darstellung gelegt.

Ziel der Simulation ist es, den Teilnehmern die Interaktionen von güter- und finanzwirtschaftlicher Seite transparent zu machen. Die Teilnehmer gewinnen Verständnis für das betriebliche Rechnungswesen:

  • Sie lernen, Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen sowie Cashflow-Statements zu lesen und zu erstellen;
  • sie erhalten einen ersten Einblick über Nutzen, Anwendung und Probleme von Instrumenten der Kosten- und Leistungsrechnung sowie der Investitionsbeurteilung;
  • sie erkennen den Zusammenhang von realwirtschaftlichen und Finanzierungsentscheidungen und deren Konsequenzen für den Erfolg des Unternehmens – kurz: die Teilnehmer bekommen eine ganzheitliche Unternehmensperspektive, die ihnen die Einordnung der im weiteren Studium behandelten Instrumente der Unternehmensführung erleichtert.
  • 03.01.2019, 09:00 - 18:00 Uhr
  • 04.01.2019, 09:00 - 18:00 Uhr
  • 05.01.2019, 09:00 - 18:00 Uhr