Pawel Jeute

MBA-Teilnehmer/-in , Zdalny Serwis

„Der, die, das, Genitiv, Dativ, Akkusativ“ – Das MBA Studium als Nicht-Muttersprachler

Pawel Jeute studiert im aktuellen MBA-Jahrgang und ist gebürtiger Pole. Er hat schon in der Schule angefangen, Deutsch zu lernen und dies an der Universität vertieft. „Ich möchte mich hier in Augsburg weiterentwickeln“, sagte er uns im Interview. Pawel hat Finanz- und Buchhaltungsmanagement in Warschau studiert und leitet ein kleines Unternehmen in Polen.

Zum einen hat er die Möglichkeit, sich durch den MBA beruflich weiterzuentwickeln, zum anderen bietet ihm Augsburg die Gelegenheit, neben dem Studium einen Flugschein zu erwerben, sodass er neben dem Studium auch seinen Ambitionen nachgehen kann. Auf das MBA-Studium ist er im Internet aufmerksam geworden und für ihn ist es die perfekte Möglichkeit, Studium und persönliche Interessen zu vereinbaren. Während der intensiven Startwoche im Januar konnte Pawel sowohl fachlich als auch sprachlich viel dazulernen, da er bei den täglichen Lehreinheiten ausreichend Gelegenheiten hatte, seine Deutschkenntnisse anzuwenden. Auch wenn sich die regulären Präsenzphasen auf einzelne Wochenenden beschränken, verbessert er sein Deutsch dennoch stetig und sieht einen kleinen Lernprozess.

Wir haben ihn gefragt, ob es ihm schwer fällt, die Vorlesungen zu verstehen. „Es gibt einen großen Unterschied zwischen Verstehen und selbst etwas zu sagen! Ich kann die Mehrheit verstehen und den Vorlesungen folgen. Nur manchmal ist es schwierig, einen Witz meiner Kommilitonen zu verstehen. Es ist nicht immer leicht, die Prüfungen, Präsentationen und Hausarbeiten auf Deutsch zu absolvieren, aber es ist machbar. Ich kann die Sprache viel besser lernen, weil ich nicht die ganze Zeit an der, die, das oder Genitiv, Dativ und Akkusativ denke.“ Insgesamt hat Pawel das Gefühl, dass er mehr lernen muss als seine Kommilitonen, aber er sagt, dass er sich die Arbeit im Beruf anders einteilen kann, womit es zeitlich sehr gut vereinbar ist. „Ich verbringe mehr Zeit mit dem Studium, aber das ist in Ordnung und ich habe es vorher gewusst.“

Pawel ist mit seiner Entscheidung, den MBA in Augsburg zu studieren, absolut zufrieden und würde es auch jedem weiterempfehlen. Er ist seit vier Monaten in Augsburg und bisher positiv überrascht worden. „Es war von Anfang an sehr nett und das MBA-Team hat mir sehr dabei geholfen, alle Unterlagen von Polen aus zu organisieren. Die Menschen sind viel freundlicher und hilfsbereiter, als ich erwartet hatte. Auch meine Kommilitonen sind super - ich denke, dass wir eine sehr schöne und witzige Zeit während des MBA-Studiums haben werden.“ Pawel freut sich auf die weitere Studienzeit und besonders auf den Aufenthalt in Pittsburgh.

Vielen Dank für das Interview, und wir wünschen dir, Pawel, für den weiteren Studienverlauf viel Erfolg!

MBA-Teilnehmer 2018/19