What is prednisone

Termin: 28.04.2018
Dozent(en): Prof. Dr. Michael Heinhold

LEHREINHEIT

 

Jegliches wirtschaftliche Handeln findet in einem rechtlichen Rahmen statt. Oft bestimmen die rechtlichen Rahmenbedingungen den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens. Gerade in Zeiten des härteren nationalen und internationalen Wettbewerbs ist es für Unternehmen besonders wichtig, in der richtigen Rechtsform am Markt aufzutreten.

Darüber hinaus ist es erforderlich, dass die Funktionsträger in den Unternehmen ihre Rechte und Pflichten kennen und sich über die Risiken im Klaren sind (z.B. Haftungsrisiken).

  • Kaufmann – Freiberufler
  • Offene Handelsgesellschaft (OHG) – Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR) - Partnerschaftsgesellschaft (PartG)
  • Kommanditgesellschaft (KG)
  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) und GmbH & Co. KG
  • Aktiengesellschaft (AG) und Europa-AG (Socieatas Europaea, SE)
  • Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) und GmbH & Co. KGaA
  • Stiftung als Unternehmensrechtsform

Die rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Besonderheiten der einzelnen Rechtsformen werden erarbeitet. Insbesondere werden die Aufgaben, Rechte und Pflichten der Gesellschaftsorgane (Geschäftsführung/Vorstand, Gesellschafterversammlung/Hauptversammlung, Aufsichtsrat) ausführlich behandelt.

Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern Einblick in die rechtliche Struktur der verschiedenen Unternehmensrechtsformen in Deutschland zu geben. Sie sollen die rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Besonderheiten kennen und verstehen lernen und damit ihre eigene Position in ihrem Unternehmen und die ihrer Mitarbeiter und Vorgesetzten rechtlich einordnen können.

Darüber hinaus gibt der Kurs Hilfestellung bei der Wahl bzw. dem Wechsel der Rechtsform von Unternehmen (insbes. in Verbindung mit Lehreinheit 15: Unternehmung und Steuern).

  • 28.04.2018, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr