Volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen

Termin: 06.01.2019
Dozent(en): Prof. Dr. Peter Welzel, Prof. Dr. Günter Lang

LEHREINHEIT

 

Im Mittelpunkt der drei Tage steht eine Unternehmenssimulation. Die MBA-Teilnehmer übernehmen die Aufgaben der Geschäftsführung; aufgeteilt in eine strategische Analyse, eine darauf aufsetzende Planung und deren operative Umsetzung. Dabei geht es einerseits um die güterwirtschaftliche Seite (Beschaffung, Produktion und Absatz), andererseits um die erfolgs- und finanzwirtschaftlichen Voraussetzungen und Konsequenzen (Auswirkungen auf Liquidität und Cashflow, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung).

Im Mittelpunkt dieser zum Teil in englischer Sprache unterrichteten Lehreinheit stehen mikro- und makroökonomische Rahmenbedingungen der Unternehmensführung.

Am ersten Tag gilt das Interesse der Marktumgebung, in der sich die Unternehmung bewegt. Marktmacht wird als Chance für die Unternehmung und als Anlass für wettbewerbspolitisches Eingreifen vorgestellt und die Grundzüge strategischen Verhaltens werden anhand einfacher Fallbeispiele erarbeitet.

Am zweiten und dritten Tag steht im Vordergrund, dass unternehmerische Entscheidungen und ihr Erfolg nicht nur von Marktgegebenheiten, sondern auch von dem durch die Wirtschaftspolitik gestalteten gesamtwirtschaftlichen Umfeld abhängen. Deshalb werden in diesen zwei Tagen grundlegende Ziele und Handlungsspielräume makroökonomischer Wirtschaftspolitik behandelt.

Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, wirtschaftspolitische Eingriffe zu verstehen und im Hinblick auf Unternehmensentscheidungen Erwartungen über solche Eingriffe zu bilden. Primär gilt dabei das Interesse den aktuellen Herausforderungen für die Geld- und Fiskalpolitik und den in einer ökonomisch immer stärker verflochtenen Welt verbleibenden Eingriffsmöglichkeiten. Ausgehend von einem Simulationsspiel makroökonomischer Wirtschaftspolitik werden die wichtigsten Akteure und ihre Instrumente betrachtet und ein Verständnis der makroökonomischen Zusammenhänge erarbeitet.

  • Welche ökonomischen Grundprinzipien sind (nahezu) global akzeptiert?
  • Wie funktioniert ein Markt, und weshalb erzeugen Märkte gute Ergebnisse?
  • Wie verhalten sich Unternehmen auf diesen Märkten?
  • Was ist für die Entscheidungsfindung in strategischen Situationen zu beachten?
  • Welche wettbewerbspolitischen Spielregeln sind von Unternehmen zu beachten?
  • Welche gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind bei unternehmerischen Entscheidungen von Bedeutung?
  • Nach welchen Zielen und mit welchen Instrumenten werden diese Rahmenbedingungen durch die Wirtschaftspolitik gestaltet?
  • Welche Rolle kann nationale Geld- und Fiskalpolitik in einer zunehmend verflochtenen Weltwirtschaft spielen?
  • 06.01.2019, 09:00 - 18:00 Uhr
  • 07.01.2019, 09:00 - 18:00 Uhr
  • 08.01.2019, 09:00 - 18:00 Uhr