Karriere durch MBA

Die In­ves­ti­ti­on in ein MBA Stu­di­um

Grund­sätz­lich ist der Mas­ter of Bu­si­ness Ad­mi­ni­s­t­ra­ti­on (MBA) kein ge­wöhn­li­cher Stu­di­en­ab­schluss – das ma­chen be­reits die Hoch­schu­len durch ih­re Zu­las­sungs­vor­aus­set­zun­gen deut­lich. Doch wer sei­ne Kom­pe­ten­zen ge­zielt im Ma­na­ge­ment aus­bau­en will oder ei­ne Füh­rungs­po­si­ti­on an­st­rebt, stößt bei­na­he zwangs­läu­fig ir­gend­wann auf den MBA als Mög­lich­keit zur Wei­ter­bil­dung.

Vom Stu­di­um er­hof­fen sich vie­le Ab­sol­ven­ten ein höhe­res Ge­halt so­wie die Aus­sicht auf ei­ne lei­ten­de Stel­le inn­er­halb des Un­ter­neh­mens. Doch wie viel­ver­sp­re­chend ist der Ab­schluss wir­k­lich? Ist der MBA wir­k­lich ei­ne Ga­ran­tie für den be­ruf­li­chen Auf­s­tieg?

Die­se Fra­gen sind nur all­zu ver­ständ­lich. Vie­le un­se­rer Be­wer­ber ha­ben be­reits ei­nen gut be­zahl­ten Job, sie wol­len in ih­rer Kar­rie­re vor­an­kom­men und müs­sen da­her sorg­fäl­tig ab­wä­gen, ob sich ein MBA-Pro­gramm für sie aus­zah­len wird.

Ge­ra­de in In­ge­nieur­be­ru­fen ist der MBA-Ab­schluss ein Trend, der an­hält – denn Kan­di­da­ten, die so­wohl über tech­ni­sche als auch über be­triebs­wirt­schaft­li­che Kennt­nis­se ver­fü­gen, sind äu­ßerst ge­fragt. Wer al­so bei­spiels­wei­se als In­ge­nieur im­mer mehr Ma­na­ge­ment­auf­ga­ben über­nimmt, muss sich lang­fris­tig auch in Be­rei­chen wie Mar­ke­ting oder Con­trol­ling aus­ken­nen.

Der MBA „Un­ter­neh­mens­füh­rung“ in Augs­burg – ein Kar­rie­re­sprung­b­rett?

So ver­mit­telt un­ser MBA-Pro­gramm nicht nur be­triebs­wirt­schaft­li­che Kom­pe­ten­zen, son­dern ver­tieft Ihr Wis­sen in Fi­nanz­struk­tu­ren, Con­trol­ling und Füh­rungs­qua­li­tä­ten – ein Ge­samt­pa­ket für ein sys­te­ma­ti­sches Ver­ständ­nis für un­ter­schied­li­che Auf­ga­ben und Qua­li­fi­ka­tio­nen ei­ner Füh­rungs­kraft. Ein MBA-Stu­di­um ver­mit­telt Ih­nen al­so das not­wen­di­ge Fach­wis­sen für ef­fek­ti­ves Ma­na­ge­ment. Dar­über hin­aus for­dert und för­dert es Ih­re Soft Skills, die ne­ben fach­li­chem Know-how es­sen­zi­ell für Ih­ren be­ruf­li­chen Er­folg sind. Die Stu­die­ren­den ler­nen, wie ein Un­ter­neh­men in sei­ner Ge­samt­heit funk­tio­niert, wie Teams am bes­ten zu­sam­men­ar­bei­ten und Auf­ga­ben best­mög­lich ver­teilt wer­den – und das Wich­tigs­te: Die Ab­sol­ven­ten ler­nen auch ak­tiv von­ein­an­der.

Da­bei weist un­ser MBA-Pro­gramm mehr Vor­tei­le auf als ein ein­fa­cher Be­triebs­wirt­schafts­kurs: Sie pro­fi­tie­ren von der In­ter­na­tio­na­li­tät des Stu­di­en­pro­gramms durch den Aus­lands­au­f­ent­halt an der Uni­ver­si­ty of Pitts­burgh und knüp­fen auch in­ter­na­tio­na­le Kon­tak­te.

Durch das ste­tig wach­sen­de Alum­ni-Netz­werk des MBA Augs­burg und die wich­ti­gen Kon­tak­te inn­er­halb ei­nes je­den Jahr­gangs kön­nen Sie auch lan­ge nach Ih­rem Ab­schluss gro­ßen Nut­zen aus Ih­rer Wei­ter­bil­dung zie­hen. Da­bei ler­nen Sie in kur­zer Zeit vie­le in­ter­es­san­te Per­sön­lich­kei­ten aus vie­len un­ter­schied­li­chen Bran­chen ken­nen. Die Di­ver­si­tät der Bran­chen Ih­rer Kom­mi­li­to­nen und Do­zen­ten ist ein lang­fris­ti­ger Ge­winn.

Ein be­rufs­be­g­lei­ten­der MBA ist im­mer auch ei­ne ganz per­sön­li­che Her­aus­for­de­rung – zu­g­leich er­öff­nen sich den Ab­sol­ven­ten aber auch vie­le neue Kar­rie­re­op­tio­nen. Un­ser MBA an der Uni­ver­si­tät Augs­burg ist dar­auf ab­ge­stimmt, Sie st­ra­te­gisch auf Füh­rungs­auf­ga­ben vor­zu­be­rei­ten und Ihr er­wor­be­nes Know-how di­rekt am Ar­beits­platz an­zu­wen­den. Ein Mas­ter of Bu­si­ness Ad­mi­ni­s­t­ra­ti­on ist so­mit vor al­lem für zwei Ziel­grup­pen sinn­voll: Men­schen, die den Kar­rie­repfad wech­seln und Men­schen, die ih­re Kar­rie­re aus­bau­en wol­len.

Mo­ti­va­ti­on für ein MBA Stu­di­um

Im Vor­der­grund müs­sen aber das kla­re Ziel und die in­trin­si­sche Mo­ti­va­ti­on ste­hen, sich per­sön­lich und be­ruf­lich wei­ter­bil­den zu wol­len, um die an­ge­st­reb­te Po­si­ti­on auf der Kar­rie­re­lei­ter zu er­rei­chen. Im Re­sul­tat ist es wohl ein Zu­sam­men­spiel vie­ler Fak­to­ren, das den MBA „Un­ter­neh­mens­füh­rung“ in Augs­burg zu ei­nem Sprung­b­rett für Ih­re Kar­rie­re macht. Der MBA-Ti­tel al­lein ver­hilft selbst­ver­ständ­lich nicht au­to­ma­tisch zu ei­ner Ge­halts­s­tei­ge­rung oder öff­net au­to­ma­tisch Tü­ren. Mit den er­lern­ten Ma­na­ge­ment­kennt­nis­sen kön­nen Ab­sol­ven­ten im Un­ter­neh­men neue Her­aus­for­de­run­gen er­g­rei­fen und durch Leis­tung über­zeu­gen.

Wir lie­fern Ih­nen al­so die Fahr­stun­den und den Füh­r­er­schein – ob Sie ein gu­ter Fah­rer sind, müs­sen Sie am En­de selbst be­wei­sen. Doch letzt­end­lich ist es die Sou­ve­räni­tät, dass Sie ein an­spruchs­vol­les Stu­di­um ne­ben Ih­rem Voll­zeit­job und Ih­rem Pri­vat­le­ben ge­meis­tert ha­ben, das Sie per­sön­lich wach­sen lässt. Und die­se Selbst­si­cher­heit ist es, die Ih­ren (oder Ih­ren nächs­ten) Ar­beit­ge­ber über­zeu­gen wird.

Ei­ge­nes Kön­nen + pas­sen­des Wis­sen = Kar­rie­re